Selbstverständnis

Über uns

Eine Initiative für mehr Anerkennung und Unterstützung.

Pflegende Angehörige leisten Unglaubliches. Fast 60% der mehr als 11.000 Pflegebedürftigen in Bielefeld werden ausschließlich durch Angehörige, zu denen wir auch Freunde, Nachbarn und andere zählen, versorgt. Selbst Schwerpflegebedürftige, die nach den Vorgaben der Pflegeversicherung mindestens vier Stunden Grundpflege benötigen, werden fast zur Hälfte im häuslichen Umfeld versorgt. Mehr als 10.000 Menschen in Bielefeld pflegen – manche mit der Unterstützung von Pflegediensten und manche ganz allein. Dabei verstehen wir unter „Pflege“ nicht ausschließlich die körperliche. Pflege kann vieles sein: das regelmäßige und verbindliche Kümmern um den Angehörigen zu Hause oder im Pflegeheim, die regelmäßige Begleitung zum Arzt, das Einkaufen, das Kochen oder der regelmäßige Besuch.

Auf diese Leistung möchten wir aufmerksam machen und den Angehörigen Dank und Anerkennung dafür aussprechen. Dazu haben wir im September 2015 erstmals eine „Woche für Pflegende Angehörige“ durchgeführt, in der wir durch das Angebot informativer, vernetzender aber auch entspannender Veranstaltungen zur Entlastung beigetragen haben. Nach der Fortsetzung im darauffolgenden Jahr wird es vom 23. bis 29. September 2017 bereits die 3. Woche für Pflegende Angehörige in Bielefeld geben. Denn wir möchten Pflegende dabei unterstützen, sich mehr Zeit für sich zu nehmen. Denn das kommt sowohl den pflegenden Angehörigen als auch letztendlich den zu pflegenden zugute.

„Wir“ das ist ein Trägerkreis, in dem Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände AGW, des Evangelisches Klinikums Bethel (EvKB), des Stadtarbeitskreises der Tagespflegeeinrichtungen, der Altenhilfe Bethel, der Fachhochschule Bielefeld und der Stadt Bielefeld vertreten sind. Die Aktivitäten werden koordiniert von der Altenhilfeplanung der Stadt Bielefeld.

Für die Woche der pflegenden Angehörigen haben der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld Pit Clausen und Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, die Schirmherrschaft übernommen.

 

Kontakt

E-Mail: redaktion@pflegende-angehoerige-bielefeld.de

oder

Altenhilfeplanung der Stadt Bielefeld
Bernadette Bueren
Tel.: 05 21 / 51 34 08

Stimmen

"...aber auch sie brauchen Pflege."

Stimmen
Auf ein Wort: Wir haben Betroffene, Bürger, Politiker und Personen des öffentlichen Lebens gefragt, warum die Leistungen der pflegenden Angehörigen so wichtig sind und was sie sich für die Zukunft wünschen.
Weiterlesen

Spenden

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, pflegende Angehörige zu unterstützen.

Spenden
Wir wollen die pflegenden Angehörigen der Region mit einem immer weiter wachsenden Angebot unterstützen. Helfen Sie uns dabei. Mit Ihrer Spende.
Weiterlesen